LKC Bogensee
Leben & Kreativ Campus Bogensee

Künstlerische Konzeption

Wir kreieren uns am Bogensee eine Reise in die Welt der Bilder, Objekte und Installationen, um sie uns mit allen Sinnen erfahrbar und emotional zugänglich zu machen. Dazu bieten wir ein breites Spektrum an Atelierräumen mit verschiedenen Schwerpunkten und Ausrichtungen zum kreativen Schaffen mit diversen Kursangeboten.
Die dabei entstandenen Werke können nach Wunsch in regelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ebenso wird es einen festen Kern an Künstlern geben, die vor Ort tätig sind, hier ihre Ateliers haben und/oder Kurse leiten. Zwischen den Tätigkeitszeiten in den Werkstätten und zu den Ausstellungen ist ebenso vorgesehen, miteinander in Austausch zu gehen und Diskurse anzuregen, um sich gegenseitig zu inspirieren und voneinander zu lernen.
Damit wollen am Bogensee eine Oase der Kunst und Kreativität entstehen lassen, die zahlreiche Menschen dazu einlädt, ihr kreatives Potenzial gemeinsam zu entfalten.

Kunstvermittlung
Kunst inspiriert, bildet, irritiert oder berührt. Beim „Erspüren“ künstlerischer Arbeiten sind all unsere Sinne gefordert. Es ergänzt unsere Sprache um einen weiteren Aspekt der Kommunikationsform. Die visuellen Klänge sprechen zu lassen und die Bedeutung hinter Kunstwerken neugierig zu erforschen, wird Teil der Herangehens­ weise der Kunstvermittlung am Bogensee sein.
Fragen wie „Welche Sehgewohnheiten bringe ich mit und welche Betrachtungsformen gibt es stattdessen?“ oder „Welche Techniken steckt in welcher Art von Kunstwerk? Was kann ich aus der Herangehensweise für mein eige­nes Schaffen lernen?“, sind Fragen, die wir hier stellen wollen, um neue Sichtweisen auf ein Bild zu schulen. So ergründen wir auch die technische Raffinesse früherer Werke und werden somit als inspizierende Betrachter Teil unserer Kunstgeschichte, die wir folglich gemeinsam weiterführen wollen.

Workshops und Kursangebote:

Experimentierateliers
In den Experimentierateliers gibt es die Möglichkeit, sich an einer breiten Palette an Übungen, Materialien und Techniken zu bedienen und sich frei und vielfältig weiterzuentwickeln. Der Kursleiter hat die Aufgabe, auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer einzugehen und ihnen zu helfen, wenn sie nicht weiter­ wissen. Auch hat er verschiedene Übungen im Repertoire, wenn gezielte Fähigkeiten oder Techniken erfahren werden wollen. Die Experimentierateliers dienen in erster Linie der freien Selbstverwirklichung.

Austauschrunde unter Künstlern und Gestaltern
In einer regelmäßigen Austauschrunde, beispielsweise alle zwei Wochen, können alle Kreativ-Tätigen aktuelle Kunstwerke und Projekte, an denen sie arbeiten oder planen, mitbringen und im Team besprechen. Hierbei sollen dann Ideen und Ratschläge zusammenkommen, Wissen, Techniken und Erfahrungswerte untereinander weiter­ gegeben werden. Dieser „Künstler-Stammtisch“ dient ebenso zur Vernetzung zwischen Gleichgesinnten und als Entwicklungsfeld für neue und gemeinsame Projekte.

Zeichnen in der Natur
Die Pflanzenwelt bietet uns tagtäglich ein reiches Repertoire an bunten Farben, Formen und Kompositionen. Diese Vielfalt wollen wir mit unseren Skizzenbüchern ergründen und durch die Zeichnung noch nie gesehene Details sichtbar machen. Dazu werden wir, ähnlich wie bei einer Kräuterwanderung, gemeinsam durch den Wald gehen, die Pflanzenwelt bestimmen und skizzieren. Gerade die wunderschöne Natur rund um den Bogensee herum, bietet sich ideal für solche Erkundungstouren an.

Workshops und Zeichenkurse
Exaktes Zeichnen und ist mehr als eine schlichte Kopie des Sichtbaren auf Papier. Es fließen immer eigene As­pekte des Fühlens und Denkens mit ein. Daher ist konzentriertes Zeichnen auch eine meditative Übung zur Entwicklung der rechten Gehirnhälfte und somit eine Schulung des holistischen und kreativen Denkens und Er­fahrens. Auch die Wahrnehmungsfähigkeit und Konzentration wird dabei gefördert. Im Prozess müssen lau­fend kleine und große Entscheidungen getroffen werden, deren Ausgang sich sichtbar widerspiegeln. Wir wollen durch das Zeichentraining auch mentale Fähigkeiten steigern und damit auch den Fokus auf neue Aspekte legen, die bisher noch wenig im Zusammenhang mit dem Zeichnen assoziiert worden sind.
Als Basis dient hierfür auch das Buch von Betty Edwards „Garantiert Zeichnen lernen“, mit dem weltweit bereits sehr viele Menschen gelernt haben, die Dinge neu zu sehen und viel präziser zu zeichnen. Einige Einblicke in die erzielten Fortschritte innerhalb weniger Tage:

Mappenvorbereitungskurse für angehende Kunst und Grafikstudenten
Im Austausch mit schaffenden Künstlern und erfahrenen Studenten oder auch Dozenten sollen angehende Gra­fiker und Künstler die Möglichkeit geboten bekommen, hier ihre Fähigkeiten weiterzugeben und auszubauen. In der Idylle am Bogensee kann mitten in der Natur eine Art Intensivcamp für ein paar Wochen angeboten wer­den, in dem die Teilnehmer sich ausschließlich ihren künstlerischen Projekten widmen können. So soll ein Raum der gegenseitigen kreativen Befruchtung und Inspiration entstehen.

Werkstätten zur individuellen Nutzung
Die Vielfalt an verschiedenen kreativen Einflüssen unterschiedlichster Sparten liegt uns sehr am Herzen. Daher wollen wir Raum bieten für alle, die nach Räumlichkeiten suchen, sich künstlerisch zu verwirklichen oder auch eigne Ideen für Kursangebote mitbringen. Ob in Ateliers oder direkt unter freien Himmel – das Bogenseegelände bietet die optimalen Bedingungen für alle, die nach einem Ort für den Ausdruck ihrer Schaffenskraft suchen!

Jährliche Künstler-Messe
Einmal im Jahr soll es zudem eine große mehrtägige Kunst-Ausstellungsmesse geben, in der Künstler, Grafiker, und anderweitig Kreativschaffende ihre Werke und Projekte einem interessierten Publikum vorstellen dürfen. Die Ausstellung dient auch dazu, angehenden Talenten zu helfen, langfristige Kooperationspartner, Kunden oder Sponsoren zu finden. Dafür werden auch sogenannte „Treffpunkte“ für Künstler, Galeristen, Sammler und Kura­toren geboten.
Ebenso soll es auf der Künstler-Messe und auch auf allen weiteren Ausstellungen die Möglichkeit geben, sich in Bereichen weiter zu bilden, die nicht mal im Studium nicht gelehrt werden oder selbst fachspezifische Vorträge zu halten: Beispielsweise, wie man sich als Künstler/Grafiker/Illustrator etc. selbstständig macht, wie man mit Pro­krastination umgeht, Erfahrungsberichte von Profis oder auch einfach regionale Geheimtipps für Zeichenbedarf und ähnliche Angelegenheiten können hier als Wissen weitergegeben werden.

Kreativspiele im Team für die Großen und Kleinen
In kleinen Gruppen können gemeinsame Kreativspiele veranstaltet werden. Dabei entstehen in gemeinsamer Interaktion viele neue Inspirationen und kreative Ideen. Zudem machen die Spiele eine Menge Spaß. Beispiel: Im Kreis sitzen 5-10 Menschen, die jeweils ein paar willkürliche Striche aufs Papier setzen. Dann wird das Blatt im Uhrzeigersinn weitergereicht und der je Nächste hat die Aufgabe, die Striche des Vorgängers zu interpretieren und fortzusetzen. Ca. alle 3 Minuten werden die Zeichnungen weitergegeben und konkretisiert, bis sich nach einigen Runden überall ein fertiges Motiv entwickelt hat. Erfahrungsgemäß sprühen die so entstandenen Motive vor lauter Kreativität aller Beteiligter und verbinden die Stärken aller Mitzeichner je in einem Bild. Comicerfah­rene können zudem auch „Comic-Jams“ zeichnen, was bedeutet, dass jeder ein Panel (einzelnes Bild im Comic) gestaltet und sich so die Handlung unabgesprochen im Team entwickelt. Für die Kreativspielworkshops wird es eine ganze Sammlung an originellen Zeichenspiele geben, die in diesem Rahmen vorgestellt und getestet werden können.

Weitere, optionale Kursangebote:
Perspektivisches Zeichnen, Aktzeichnen, Anatomie, Karikaturen, Comics und Manga, Fotografie, Kalligrafie, Schriftent­wicklung, Architektur, Skizzenbuch führen, Infografik, Plakatgestaltung, Grafikerprogramme, Aquarell,Öl, Sieb­druck, Monotypie – und vieles mehr.
 
E-Mail
Infos